Mittwoch, 27. November 2013

p2 A night to remember LE - Tragebilder & Ausprobiert

Einen Tag nachdem die Ankündigung der LE kam *klick*, hatte ich Post von p2 in meinem Briefkasten.

"A night to remember" findet ihr ab Morgen, 28. November bis 25. Dezember in ausgewählten dm Märkten. Über Facebook erfahrt ihr, welche Märkte beliefert werden.


secret of the night nail polish & glamorous finish nail pearls
Den dunkleren Lack, shining star, habe ich testweise schon einige Zeit getragen. Dabei hat er auch sehr gut gehalten. Mit leichten Abnutzungserscheinungen an der Nagelspitze habe ich ihn am fünften Tag entfernt. Ganz typisch für Lacke mit Metallic-Finish, sollte man möglichst in einem Zug lackieren, um Streifen so gering wie möglich zu halten.
Shining star ist ein schöner, weihnachtlicher Rotton, fascinating girl finde ich für eine festliche Edition ein wenig zu schrill, trotzdem hübsch.

Die Nail Pearls habe ich ebenfalls auf dem Ringfinger getestet. Allerdings habe ich sie bereits nach einem Tag wieder entfernt, da ich das Tragegefühl und das ständige Hängenbleiben an Kleidung und Haaren als unangenehm empfand. Die Farbe finde ich jedoch schön! Ungeschickt ist nur, dass ich keinen kleinen Trichter habe und die Kügelchen somit beim Zurückfüllen gerne auch mal daneben fallen. Fixiert werden die Kügelchen auf dem feuchten Lack.







touch of magic powder dust
Ich habe schon befürchtet, dass ich diesem Produkt nicht all zu viel abgewinnen kann - auch wenn der Goldschimmer wirklich schön anzuschauen ist.

Nach der Beschreibung von p2 ist das Puder unter anderem ideal im Gesicht anzuwenden. Ich bin da wirklich ganz (extrem) anderer Meinung - es sei denn man möchte der Dame aus James Bond' Goldfinger-Intro Konkurrenz machen. Das Puder fixiert sich nicht, daher würde ich es höchstens zu geeigneten Anlässen in die Haare sprühen und mit Haarspray fixieren.






be yourself! powder
Verpackungstechnisch hat p2 einen wirklich guten Job gemacht. Die Dose liegt durch ihr schereres Eigengewicht gut in der Hand und macht einen stabilen Eindruck.

Aufgetragen habe ich das Puder mit einem Pinsel (Mac 187 "the stinktier"). In der Dose staubt es relativ stark. Aufgetragen mattiert es einwandfrei ohne mich zugekleistert aussehen zu lassen.

Meine Nuance, 010 light day, eignet sich tatsächlich gut für helle Typen.





thrilling nightlife eye shadow
Von der Konsistenz her sind beide Lidschatten ziemlich hart. Nimmt man die Farbe mit dem Finger auf, spürt man bereits die doch recht groben Glitzerpartikel, die teilweise einen Größe von bis zu 1 mm haben. Besonders ist mir das bei dem bronzefarbenen Lidschatten aufgefallen.

Aufgetragen habe ich mir Nr. 020, die zwar weniger krümelt als erwartet aber dennoch würde ich die Foundation erst nach dem Augenmake Up auftragen.

Der dunkle Lidschatten gefällt mir überraschend gut, besonders aufgetragen finde ich ihn absolut tragbar. Ein Dunkelbraun mit Goldglitzer hatte ich tatsächlich noch nicht in meiner Sammlung!
Beide Lidschatten sind auf einer Base (p2) aufgetragen und so gut deckend.







sweetness of seduction lipgloss
Herzen von Glitzerfans werden hier höher schlagen: Noch mehr Glitzer geht auf den ersten Blick kaum ;) Auf den Lippen legt sich der Eindruck aber (für mich) glücklicherweise ein wenig, so dass sie sich tatsächlich tragen lassen. Breathtaking gefällt mir durch den rauchigen, lila Unterton sogar recht gut, auch wenn ich kein großer Gloss-Träger bin.

Die Glosse reichen übrigens wirklich lecker süß nach Vanille und ich meine auch ein wenig nach Gebäck. 

Der Klebrigkeitsgrad ist niedriger, als bei den Dazzle Glasses von Mac.






Make Up mit Puder, Breathtaking Gloss & beauty of opulence Lidschatten






Fazit
Wer Glitzer mag, könnte diese Edition lieben. Einzig und alleine das Gesichtspuder ist ohne jeglichen Schimmer und Glitzer. So muss man damit rechnen, dass im Laufe des Tages im ganzen Gesicht immer wieder Glitzerpartikel zu finden sind. Besonders für Kontaktlinsenträgerinnen, wie mich, kann das etwas unangenehm werden. Stehen lassen: Das goldene Schimmerpuder - ist nicht ernsthaft zu verwenden (es sei denn es ist mal wieder Fasching...). Empfehlung: Der braune Lidschatten (beauty  of opulence), wenn man die Krümel in Kauf nehmen will und die Glosse, für Glitzerfreaks.

An sich eine hübsch gestaltete Edition bei der man gleich weiß, in welche Jahreszeit man sie einzuordnen hat.


Wie gefallen euch die Produkte?
Mögt ihr weihnachtliche Editionen?




1 Kommentar:

  1. Hmmm, noch vor kurzem wäre ich bestimmt losgerannt um meine Glitzersucht zu befriedigen, aber ich sortiere gerade meine Drogerieprodukte ein bisschen aus, also beherrsche ich mich ausnahmsweise mal :)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!
Nach der Freigabe wird er sichtbar.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...